Cyanobakterien
English version

Cyanobakterien (Cyanophyten
Blaualgen)* bekannt als gelegentliches Ärgernis in Badegewässern, "sind vermutlich die erfolgreichsten Mikroorganismen überhaupt" [1], die sogar echte vielzellige Arten hervorgebracht haben [2], in dem Sinne, dass deren Zellplasma untereinander verbunden ist. Sie packen ihr genetisches Material nicht in einen Zellkern: ein urtümliches Merkmal, das sie mit den Bakterien und den weniger bekannten, doch ebenso zahlreichen Arten der Archaea gemeinsam haben. Die Steuerung der Lebensprozesse in der Zelle ohne Kern gilt als so wesentlich, dass die Blaualgen auf dem Stammbaum des Lebens, der die Abstammung der Lebewesen repräsentiert, weit entfernt von den Grünalgen, anderen Algen, Pilzen, Landpflanzen und Tieren angeordnet werden.
cyanobacteria on plant debris in Rhynie chertUm so faszinierender ist es zu sehen, wie diese primitiven Lebewesen, die sich seit der frühen Entwicklung des Lebens auf der Erde gehalten haben, sich zu Fäden aneinender hängen und Fadenbündel zu wunderlichen Gebilden formen können, als ob sie höhere Lebensformen imitieren. Das ist nicht typisch, doch bemerkenswert, denn es kann die Aufmerkdamkeit darauf lenken, dass fossile Belege dieser Organismen nicht auf Stromatolithen oder µm-große Einzeller beschränkt sind, sondern auch als cm-große Formen vorliegen können. Möglicherweise erfüllen die blattförmigen Gebilde den gleichen Zweck wie richtige Blätter:
leichtere Aufnahme von Licht und gelösten Stoffen, verglichen mit Zellen in klumpiger Anordnung.
Allgemein ist festzustellen, dass gut erhaltene fossile Blaualgen
cyanobacteria on plant debris in Rhynie chert, auch unauffällige, anscheinend selten zu finden sind [3].



Abbildungen: Fossile fadenbildende Blaualgen, im Wasser bündelweise auf Resten früher Landpflanzen gewachsen und auf unbekannte Weise zu spitzen "Blättern" geformt.
Croftalania venusta, Rhynie Chert, Unter-Devon.

Höhe der Bilder:  7mm (links), 11mm (rechts)


Siehe Rhynie Chert News 23 56 64 67 68 72 80 112 113

* Die Bezeichnungen Cyanobakterien, CyanophytenBlaualgen werden meist als Synonyme benutzt.

[1]   I. Stewart, I.R. Falconer: Cyanobacteria and cyanobacterial toxins, in: Oceans and human health,
     Eds: P.J. Walsh, S.L. Smith, L.E. Fleming, Academic Press 2008, 271-296.
[2]  Bettina E. Schirrmeister, A. Antonelli, H.C. Bagheri: The origin of multicellularity in cyanobacteria.
      BMC Evolutionary Biology 2011, 11:45

[3]  T.N. Taylor, E.L. Taylor, M. Krings: Paleobotany, Elsevier 2009, 115-117.

Übersicht
Rhynie Chert News
deutsch
Höhere Pflanzen
Rhynie Chert